Mikado Torte mit Bananen im neuen Look

Mikado Torte mit Bananen

Mikado Torte mit Bananen im Mikadokleidchen gefällig ?
Hallo ihr Lieben! Heute gibt es auf backeholic ein Mikado Torte mit Bananen, aber kinderfreundlich mit Apfelsaft statt Weißwein für den Guss und mit einem Mikadokleidchen rings rum. Ich finde, so macht die Mikado Torte gleich nochmal mehr her. Lecker ist sie sowieso allemal – Schokoladenbiskuit, Bananen , Sahne und Schokoladenganache – das kann nur gut schmecken! Die Torte gab es für meine Mama zum Geburtstag. Erinnert ihr euch – letztes Jahr gab es diese traumhafte – aber auch ziemlich aufwendige – Vintage Motivtorte mit Zuckerrosen.  Das ursprüngliche Rezept dafür von Dr. Oetker aus dem Buch Modetorte ist mit Gelantine, ich finde jedoch die Mikado Torte kommt auch super ohne aus. Oder habt ihr schon mal Ganache mit Gelantine gemacht :-) ? So, genug geredet, hier kommt also das Rezept für eine Mikadotorte mit Bananen *und Styleupgrade*

Mikado Torte mit BananenMikado Torte mit BananenMikado Torte mit BananenRezept für eine Mikadotorte mit Bananen, 20cm:
– 2 Eier
– 3 EL Wasser
– 80g + 3EL Zucker
– 1 Vanillezucker
– 60g Mehl
– 35g Kakaopulver
– 1 TL Backpulver
– 4 Bananen
– 1 Pk. klarer Tortenguss
– 250ml Apfelsaft
– 2 Pk. Sahnesteif
– 400ml + 150ml + 150 ml Sahne
– 100g gute Zartbitterschokolade
– 50g dunkle Kouvertüre
– 4 Packungen Mikadostäbchen
– Gliterband und lila Lebensmittelpaste

So wird die Mikado Torte mit Bananen gemacht:

  1. Für den Biskuitteig Eier mit Wasser 1 Minute schaumig aufschlagen, dann die 80g Zucker, Vanillezucker, Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen und ebenfalls unterrühren.
  2. Einen 20cm Backring mit Backpapier auslegen, Mikadoteig einfüllen etwa 20 Minuten bei 175 Grad Umluft backen – *Stäbchenprobe*
  3. Wenn der Boden erkaltet ist, dann die Bananen in 3cm dicke, nein fette Scheiben schneiden und aufrecht auf den Boden stellen. Ich finde, so lässt sich die Mikado Torte später besser schneiden.
  4. Nun kommt der kinderfreundliche Tortenguss. Dafür diesen mit den 3 EL Zucker mischen und nach Packungsanleitung mit 250ml Apfelsaft aufkochen.
  5. Kurz abkühlen lassen, Backring um den Boden stellen und die Bananen damit übergießen. Vor allem schön am Rand, damit die Mikado Torte ihre Form behält.
  6. Nun die 400ml Sahne kurz aufschlagen und den/das ..wie auch immer :-) Sahnesteif hinzugeben. Hier braucht meiner Meinung nach kein extra Zucker rein, sonst wird alles zu süß.
  7. Steife Sahne dann auf die Torte streichen.
  8. Nun kommt die Ganache ohne Gelantine :-) .Dafür einfach die Sahne erwärmen (nicht aufkochen) und die grob zerhackte Schoki hinein, auflösen.
  9. Kurz abkühlen lassen und dann ganz vorsichtig auf die Sahne gießen.
  10. Jetzt muss die Mikado Torte erstmal für 2h in den Kühlschrank.
  11. Danach geht es mit meiner Lieblingsbeschäftigung weiter, dem Verzieren. Dafür die Kuvertüre schmelzen. Von allen Mikadostäbchen das „Keksende“ abschneiden. Jetzt sollten die Mikadostäbchen noch ein paar Zentimeter länger als eure Mikado Torte sein.
  12. Streicht nun immer 5cm der Mikado Torte am Mikadobiskuitboden damit an und drückt die Stäbe an. Das geht alles recht schnell, durch die Kälte der Mikado Torte halten die Stäbe auch superschnell
  13. Nun noch ein paar Sahnetuffs aus den 150ml Sahne mit  1 EL Sahnesteif zaubern. Die Lebensmittelpaste erst hinzugeben, wenn die Sahne schon geschlagen ist.
  14. Nun noch eure Mikado Torte mit einem Glitzerband verzieren und fertig ist das sweete Törtchen. Viel Spaß beim Nachbacken!Mikado Torte mit Bananen
0 comment

Apfelkuchen winterlich und saftig

Apfelkuchen winterlich und saftig

Apfelkuchen schmeckt zu jeder Jahreszeit wunderbar!

Da an unserem Apfelbäumchen diese Jahr besonders viele Äpfel hingen, war ich in letzter Zeit viel damit beschäftigt Äpfel zu pflücken, Apfelmus zu kochen und natürlich Apfelkuchen zu backen! Mein heutiger Apfelkuchen ist mindestens genauso saftig wie mein Apfel Streuselkuchen vom Blech und besteht zu mindestens 60% aus Äpfeln. Ihr glaubt das geht nicht, geht doch! Hier kommt der Beweis! Winterlich wird mein Apfelkuchen durch die kleinen feinen Zentis Marzipanbrote, die ich darin noch so versteckt habe. Ein bisschen Zimt rein und tada fertig ist er, mein Apfelkuchen alla winterlich und saftig! Knifflig wird es diesmal auch nicht, der Kuchen ist blitzschnell gemacht und ich wette ihr habt die meisten Zutaten sogar schon im Haus! Also auf die Plätzchen, fertig …..!

Rezept für einen winterlich saftigen Apfelkuchen, 20cm:
– 125g weiche Butter
– 130g Zucker
– 1 Pk Vanillezucker
– 3 Eier
– 450g geschälte Äpfel
– 180g Mehl
– 1 EL Backpulver
– 5 EL Joghurt
– 3 Mini Zentis Marzipanstangen (a 25g)
– 2 EL Zimt
– 50g gehobelte Mandeln

Apfelkuchen winterlich und saftig

So wird der winterlich saftige Apfelkuchen blitzschnell gemacht:

Verrührt zunächst die Zucker mit der Butter und gebt dann die Eier hinzu. Dann rührt ihr das Mehl mit dem Backpulver und dem Joghurt unter die Apfelkuchenteigmasse. Die 450g geschälte Äpfel schneidet ihr in Scheiben und hebt sie ebenfalls vorsichtig unter. Das Gleiche macht ihr mit den in 1cm Stücke geschnittenen Marzipanstangen. Nun füllt ihr alles in eine 20cm Tortenform. Nun den Zimt und die Mandelhobel auf den Apfelkuchen streuen und ab damit für 40 Minuten bei 175 Grad Umluft in den Ofen.

Nach einer Weile duftet es herrlich nach Winter in eurer Küche. Ich liebe den Duft von Zimt und Marzipan soo sehr! Falls ihr nach einem passendem Dessert fürs Wochenende sucht, wie wäre es mit Bratäpfel mit heißer Vanillesoße und Marzipan ? Hmmm, klickt einfach hier für das Rezept. Euren fertigen Apfelkuchen könnt ihr nach Belieben jetzt noch mit etwas Puderzucker oder Zimtzucker verzieren. Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen! Eure Francy

Apfelkuchen winterlich und saftigApfelkuchen winterlich und saftig Apfelkuchen winterlich und saftig

0 comment

Saftiger Mandelkuchen aus nur 5 Zutaten

saftiger Mandelkuchen

Saftiger Mandelkuchen – meine Urlaubserinnerung aus Gran Carnaria !

Allo ihr Lieben, in letzter Zeit ist es hier etwas ruhig gewesen. Das wird sich ab heute wieder ändern! Ich hatte viel um die Ohren und war dann vor Kurzem auch zum Glück endlich im  ersehnten Urlaub. Auf Gran Carnaria gab es einen so wunderbar saftigen Mandelkuchen, den ich täglich zum Frühstück gegessen habe. Als eine kleine Erinnerung habe ich ihn nun zu Hause nach gebacken. Der Mandelkuchen ist herrlich saftig und das Beste – er ist auch super schnell gemacht und besteht aus nur 5 Zutaten! Hier also mein Rezept für einen saftigen Mandelkuchen alla Canaren :-)

Rezept für einen saftigen Mandelkuchen:

– 6 Eier
– 250g weiche Butter
– 180g Zucker
– 250g gemahlene Mandeln
– 100g Weizenmehl
– 50g Puderzucker

So wird der saftige Mandelkuchen gemacht:

saftiger Mandelkuchen
Trennt zunächst die Eier. Das Eigelb schlagt ihr ordentlich mit dem Zucker auf und gebt dann die Butter hinzu. Dann siebt ihr das Mehl mit den Mandeln über die den Teig und hebt es vorsichtig unter. Zum Schluss wird auch noch das Eiweiß sehr fest geschlagen und ebenfalls untergehoben. Nun kommt der Mandelkuchen bei 175 Grad Umluft circa 40 Minuten in den Backofen. Auf Gran Canaria isst man den saftigen Mandelkuchen gerne mit sahne und Eis – zum Dahinschmelzen !! Probiert es einfach mal aus! Viel Spaß beim Nachbacken! Eure Francy

2 Comments

Pflaumenkuchen mit Hefeteig und Streuseln

Pflaumenkuchen mit Streuseln und Hefeteig

Endlich wieder Pflaumenkuchenzeit!

Manche nennen sie Pflaumen andere wieder Zwetschgen – egal, hauptsache gebacken und am liebsten mit Hefeteig! :-) Mein heutiges Rezept für Pflaumenkuchen mit Hefeteig und Streuseln ist wieder so ein Klassiker von meiner Omi. Ihr wisst ja, bei erprobten Rezepten ist die Gefahr, dass etwas schief läuft doch gleich mal viel kleiner. Könnt ihr euch noch an die Nusstorte mit Sahnefüllung erinnern ? Auch so ein Familienklassiker, der ziemlich gelingsicher ist! Angst vor dem Zubereiten eines Hefeteiges braucht man wirklich nicht zu haben. Das Geheimnis ist die Zeit, die der Hefekuchen braucht, um richtig schön aufzugehen. Wenn ihr das berücksichtigt, steht eurem grandios lockerem Pflaumenkuchen / Zwetschgenkuchen nichts mehr im Wege. Pflaumenkuchen kann man übrigens auch ganz wunderbar mit Trockenhefe statt mit frischer Hefe zubereiten! Wenn ihr euch dennoch nicht an einen Hefeteig traut, dann probiert doch mal meinen Rhabarberkuchen mit Streuseln vom Blech eben nur mit Zwetschgen / Pflaumen. Der schmeckt auch ganz wunderbar frisch! Da wir ja heute den Pflaumenkuchen nur zu zweit essen, habe ich nur ein halbes Blech gebacken. Wenn ihr die Zutaten verdoppelt, habt ihr ebenso fix ein ganzes Blech Zwetschgenkuchen gebacken!

Rezept ein HALBES Blech Pflaumenkuchen mit Hefeteig und Streuseln:

– 250g Weizenmehl
– 0,5 Würfel Hefe
– 40g Zucker
– 1 Ei
– 50g weiche Butter
– 125ml lauwarme Milch
– 600g Pflaumen / Zwetschgen
– 70g Zucker
– 70g Butter
– 150g Mehl
– 1 Prise Zimt
– Sahne

Pflaumenkuchen mit Streuseln und HefeteigSo wird der Pflaumenkuchen mit Hefeteig und Streuseln zubereitet:

Der Hefeteig
Löst die Hefe in der lauwarmen Milch auf. Formt aus dem Mehl eine Mulde und gießt die Hefe-Milchmischung hinein. Schlagt dort auch das Ei ein und knetet immer mehr Mehl vom Mehlrand hinein. Wenn alles vermengt ist, gebe ich auch den Zucker und die Butter hinzu. Nun heißt es ordentlich kneten. Ich überlasse diese Aufgabe immer gerne meiner Kitchen Aid, denn ein guter Hefeteig sollte schon seine 7 Minütchen geknetet werden. Anschließend stellt ihr den Hefeteig zugedeckt für 50 Minuten an einen warmen Ort. Anschließend nochmal kurz durchkneten und auf das Blech geben. Nun muss der Hefeteig nochmals 20 Minuten zudeckt an einem warmen Ort ruhen. Belegt nun den Pflaumenkuchen mit den entsteinten Zwetschgen / Pflaumen. Für die Streusel verknetet ihr fix die 70g Zucker und Butter mit den 150g Mehl un dem Zimt und bröselt ihn über das Obst.

Der Pflaumenkuchen muss nun bei 175 Grad Ober/Unterhitze circa 50 Minuten backen. Wenn er noch halb warm ist, serviere ich ihn gern mit aufgeschalgener Sahne. Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken eures Pflaumenkuchen mit einem Hefeteig, der gaaaarnicht schwer zu machen ist ;-). Liebe Grüße eure FrancyPflaumenkuchen mit Streuseln und Hefeteig

0 comment

Schokobuttercremetorte mit Schokoküssen

Schokobuttercremetorte

Hier kommt meine Schokobuttercremetorte mit Schokoküssen oder auch : Simons Geburtstagstorte! Jetzt ist der kleine Frechdachs schon 2! Kinder, wie die Zeit vergeht! Als mich die Mami von Simon fragte, ob ich denn nach dem Piraten Kuchen vom letzten Jahr auch diese Jahr wieder Simons Geburtstagstorte backen möchte , war ich natürlich sofort dabei. Diesmal […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Käsekuchen mit Birnen und Biskuit

Käsekuchen mit Birnen und Biskuitteig

Käsekuchen 2.0 mit stylischem Vintage Update Manchmal muss es ein bisschen mehr sehr sein, vor allem wenn man einen Kuchen zum 30. Geburtstag zu backen hat :-). Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, liebe ich Vintage! Aber ich bin kein Freund von schwerer Buttercreme oder ultrasüßen Verzierungen, die null Geschmack haben. Es sollte also ein […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Apfel Streuselkuchen vom Blech

Apfel Streuselkuchen vom Blech

Heute gibt es Apfel Streuselkuchen vom Blech mit eigenen Äpfeln! Mein Rezept für Apfel Streuselkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker. Diese Jahr hat unser kleiner Apfelbaum soviele Äpfel getragen, dass ich damit noch viel mehr Apfelkuchen vom blech hätte backen können. Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift Sweet Dreams und es jedoch noch […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Erdbeerkuchen mit Schmand vom Blech

Erdbeerkuchen vom Blech mit Schmand

Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Erdbeerkuchen mit Schmand vom Blech ist ein Klassiker, der allen schmeckt und von dem ich auch nie genug bekommen kann. Mein heutiger Erdbeerkuchen ist mit Trick 7 gebacken, denn in der Schmand- Puddingcreme ist noch Erdbeerlikör enthalten, der den Kuchen so richtig schön süffig macht. Der Likör kann problemlos gegen Erdbeersaft getauscht […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

1 2 3 5